Fritz (Ephraim) (Fred) Popper

männlich 1905 -


Generationen:      Standard    |    Vertikal    |    Kompakt    |    Rahmen    |    Nur Text    |    Ahnenliste    |    Medien

Weniger Details
Generation: 1

  1. 1.  Fritz (Ephraim) (Fred) Popper wurde geboren 01 Sep 1905, Wien, Wien, Österreich (Sohn von Josef Popper und Stephanie Steininger).

    Weitere Ereignisse:

    • Education: Wien, Wien, Österreich; Studium der Rechtswissenschaft
    • Emigration: um 1938, Netanya, Israel; Flucht vor NS-Verfolgung
    • Emigration: um 1963, New York City, New York, United States (USA)
    • Occupation/Beruf: nach 1963, New York City, New York, United States (USA); Briefmarkenhändler
    • Residence: bis um 1963, Israel
    • Lebenslauf: Fritz Popper wurde am 1. September 1905 in Wien als Kind von Josef und Stephanie Popper geboren. Er studierte Rechtswissenschaft und arbeitete bei Gericht. 1938 schließt er sich einer Gruppe junger revisionistischer Zionisten an und schifft sich mit einer Gruppe auf der Donau Richtung Mittelmeer ein. Es gelingt ihm mit einem illegalen Flüchtlingsdampfer nach Palästina zu gelangen, wo er in der Nähe von Netanya an Land geht. Fritz Popper wird Mitglied in der Untergrundorganisation Etzel (Irgun Zvai Leumi), die mit Anschlägen auf britische Einrichtungen und auf arabische Märkte und Dörfer für einen jüdischen Staat kämpft, der auch Jordanien umfassen soll. Fritz Popper, der sich in Israel Ephraim nannte, heiratete zweimal. Aus seiner ersten Ehe stammt ein Sohn, der sich in England niederließ. Mit seiner zweiten Frau Ilse, einer Emigrantin aus Berlin, hat er in Israel einen gemeinsamen Sohn, Derek. Anfang der 1960er Jahre emigrieren sie gemeinsam in die USA, wo sich Fritz (nun Fred genannt) Popper als Briefmarkenhändler in New York niederlässt. Eine seiner Leidenschaften war das Schachspiel.

    Notizen:

    Quellen:
    The Dannhauser Chronicle, S. 46

    Fritz — ? ?. [Familienblatt]

    Kinder:
    1. ? Popper

    Fritz heiratete Ilse nach 1938. Ilse wurde geboren Berlin, Berlin, Deutschland. [Familienblatt]

    Kinder:
    1. Derek Popper

Generation: 2

  1. 2.  Josef Popper wurde geboren 01 Jan 1878, Cheb (Eger), Karlovarský Kraj, Tschechien (Sohn von Samuel Popper und Esther Dannhauser); gestorben um 1953.

    Weitere Ereignisse:

    • Residence: 1921, Wien, Wien, Österreich

    Notizen:

    Quellen:
    The Dannhauser Chronicle, S. 45

    Josef — Stephanie Steininger. Stephanie wurde geboren 24 Dez 1881; gestorben 12 Okt 1944, KZ Auschwitz-Birkenau, Polen. [Familienblatt]


  2. 3.  Stephanie Steininger wurde geboren 24 Dez 1881; gestorben 12 Okt 1944, KZ Auschwitz-Birkenau, Polen.

    Weitere Ereignisse:

    • Occupation/Beruf: Mariahilferstraße 117, Wien, Wien, Österreich; Kauffrau (Weißwarengeschäft)
    • Persecution/Verfolgung: KZ Auschwitz-Birkenau, Polen; Deportation
    • Persecution/Verfolgung: um 1942, KZ Theresienstadt (Terezin), Tschechien; Deportation
    • Residence: bis um 1942, Wien, Wien, Österreich

    Kinder:
    1. 1. Fritz (Ephraim) (Fred) Popper wurde geboren 01 Sep 1905, Wien, Wien, Österreich.
    2. Hans Popper wurde geboren um 1908, Wien, Wien, Österreich; gestorben um 1975, United States (USA).
    3. Valerie (Vally) Popper wurde geboren 1911, Wien, Wien, Österreich.


Generation: 3

  1. 4.  Samuel Popper wurde geboren 1829, Tucapy, Tabor, (Böhmen), Tschechien; gestorben 21 Dez 1907, Praha (Prag), Hlavní mesto Praha, Tschechien; wurde bestattet 23 Dez 1907, Zidovske hrbitovy, Strasnice, Praha (Prag), Hlavní mesto Praha, Tschechien.

    Weitere Ereignisse:

    • Emigration: um 1861
    • Occupation/Beruf: Geometer
    • Occupation/Beruf: Lehrer, Rabbiner
    • Religion: Frantiskovy Lázne (Franzensbad), Karlovarský kraj, Tschechien
    • Residence: Cheb (Eger), Karlovarský Kraj, Tschechien
    • Residence: nach 1860, Chodová Planá (Kuttenplan), Plzenský kraj, Tschechien
    • Heimatzuständigkeit: Chodová Planá (Kuttenplan), Plzenský kraj, Tschechien

    Notizen:

    Quellen:
    Original-Datenbank
    IFZ Uni Innsbruck "pmaske"
    HMH

    Samuel heiratete Esther Dannhauser 01 Jan 1860, Innsbruck, Tirol, Österreich. Esther (Tochter von Ezechiel Dannhauser und Sophie Löwenstein) wurde geboren 03 Jul 1829, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 02 Jan 1921, Luze (Lusche), Pardubicky Kraj, Tschechien; wurde bestattet 05 Jan 1921, Zidovske hrbitovy, Strasnice, Praha (Prag), Hlavní mesto Praha, Tschechien. [Familienblatt]


  2. 5.  Esther Dannhauser wurde geboren 03 Jul 1829, Innsbruck, Tirol, Österreich (Tochter von Ezechiel Dannhauser und Sophie Löwenstein); gestorben 02 Jan 1921, Luze (Lusche), Pardubicky Kraj, Tschechien; wurde bestattet 05 Jan 1921, Zidovske hrbitovy, Strasnice, Praha (Prag), Hlavní mesto Praha, Tschechien.

    Weitere Ereignisse:

    • Emigration: um 1861
    • Referenznummer: nach 1860, Chodová Planá (Kuttenplan), Plzenský kraj, Tschechien
    • Religion: mosaisch
    • Residence: Cheb (Eger), Karlovarský Kraj, Tschechien
    • Residence: Frantiskovy Lázne (Franzensbad), Karlovarský kraj, Tschechien
    • Heimatzuständigkeit: Innnsbruck, Tirol, Österreich

    Notizen:

    Quellen:
    Original-Datenbank
    IFZ Uni Innsbruck "pmaske"
    The Dannhauser Chronicle, S. 24
    Quellenangaben: HMH

    MEMO
    Mutter starb nach der Geburt Esters, am 3.7.1829. Martin Steiner wurde zu ihrem Vormund ernannt. (Memoiren Wilhelm Dannhauser; vgl. Koeb) Geschwister Abraham, Sara und Otto vermutlich als Kinder gestorben.

    Kinder:
    1. Sophie Popper wurde geboren 27 Feb 1862; gestorben 25 Jun 1942, KZ Theresienstadt (Terezin), Tschechien.
    2. Alfred Popper
    3. Regina Popper
    4. Franziska Fanny Popper gestorben vor 1939.
    5. Berta Popper wurde geboren 26 Mrz 1871; gestorben 19 Okt 1942, KZ Treblinka, Polen.
    6. Rosa Popper wurde geboren 07 Jul 1868, Chodová Planá (Kuttenplan), Plzenský kraj, Tschechien; gestorben 29 Jul 1944, KZ Theresienstadt (Terezin), Tschechien.
    7. Arnold Popper gestorben um 1928.
    8. Emil Popper gestorben vor 1967, Bruxelles/Brüssel, Belgien.
    9. 2. Josef Popper wurde geboren 01 Jan 1878, Cheb (Eger), Karlovarský Kraj, Tschechien; gestorben um 1953.


Generation: 4

  1. 10.  Ezechiel Dannhauser wurde geboren 1796, Innsbruck, Tirol, Österreich (Sohn von Abraham Dannhauser und Esther Weil); gestorben 24 Jan 1869, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet 26 Jan 1869, Westfriedhof, Innsbruck, Tirol, Österreich.

    Weitere Ereignisse:

    • Occupation/Beruf: Trödler, Kaufmann
    • Religion: mosaisch
    • Residence: Schlossergasse 15 (ehemals Judengasse, Haus Nr. 107), Innsbruck, Tirol, Österreich
    • Heimatzuständigkeit: Innnsbruck, Tirol, Österreich

    Notizen:

    Quellen:
    Original-Datenbank
    IFZ Uni Innsbruck "pmaske"
    Original-Datenbank
    Kollektivbiographie
    A: {GM-1831/19}; {GM-1845/6}
    SMI, FI, GMI, Dannh., MB Ibk
    Thomas Albrich (Hrsg.), Judenbichl. Die jüdischen Friedhöfe in Innsbruck. Innsbruck 2010

    MEMO
    [Anmerkungen]
    Tänzer 706

    MEMO
    TLA, Meldebücher Ibk, Bd. 1/5, Teil II, 1867: Mit Gattin Babette, geb. Vierfelder aus Buchau, Private, geb. 1806, gemeldet. Dazu als Kinder noch: Rosa, geb. 1832, Regina, geb. 7.3.1840 und Jetta, geb. 1845 (nach 1867 verehelicht in Eger in Böhmen)
    Regina 1840-1924, verh. Singer (Q. Koeb S. 60);??
    weiteres Kind (erstes?): Ester 1830
    -- durch Memoiren Wilhelm Dannhauser bestätigt; 2. Ehefrau heißt Neuburger (vorher Buehau eingetragen; sie kommt aus Buchau!)
    1. Ehefrau Sophie geb. Löwenstein aus Illereichen in Bayern; 2. und 3. Frau aus Buchau in Württemberg.
    Todesdaten einiger Kinder mit Fragezeichen freihändig vergeben, bleiben bis zum Beweis des Gegenteiles als Kinder verstorben (das vermutet auch Koeb) - die drei Kinder Abraham 1831, Sara 1846 und Otto 1850 werden von Wilhelm Dannhauser nicht erwähnt! Brüder Josef und Jonathan dienten bei den K.K.Kaiserjäger 1819 und wanderten beide nach Frankreich aus; Elias ist verschollen.
    Westfriedhof, Israelit I: Am 3. Oktober 1911 werden die Gebeine von Josef, Regina, Ezechiel und Babette Dannhauser vom alten israelitischen friedhof hier (R/grab 93) beigesetzt. Im selben Grab am 21.1.1942 Regina John, geb. Dannhauser ; ihr Sohn, Rudolf John, Str, der Sudetendeutschen 15/II (= Sillgasse 15) ist für Grab zuständig.
    Alle werden am 15.10.1980 aus Grab I/93 enterdigt und hier (R/85 = I/85) beigesetzt.


    Begraben:
    Grab Nr. 14, Israelitische Abteilung. (=1.Friedhof 1864-1890 am Standort des späteren Westfriedhofs)


    Am 3.10.1911 umgebettet nach Grab Nr. 93, Grabfeld I.

    Am 15.10.1980 umgebettet nach Grab 85, Grabfeld I.

    Gestorben:
    Entartung der Unterleibsorgane

    Ezechiel heiratete Sophie Löwenstein unb.. Sophie wurde geboren um 1811, Illereichen, Altenstadt, Bayern, Deutschland; gestorben 03 Jul 1829, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich. [Familienblatt]


  2. 11.  Sophie Löwenstein wurde geboren um 1811, Illereichen, Altenstadt, Bayern, Deutschland; gestorben 03 Jul 1829, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich.

    Notizen:

    Original-Datenbank
    Kollektivbiographie

    MEMO
    [Anmerkungen]
    Tänzer 706

    Quelle: Albrich (Hrsg.), Judenbichl. Die jüdischen Friedhöfe in Innsbruck, S. 179.

    Kinder:
    1. 5. Esther Dannhauser wurde geboren 03 Jul 1829, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 02 Jan 1921, Luze (Lusche), Pardubicky Kraj, Tschechien; wurde bestattet 05 Jan 1921, Zidovske hrbitovy, Strasnice, Praha (Prag), Hlavní mesto Praha, Tschechien.


Generation: 5

  1. 20.  Abraham Dannhauser wurde geboren 1764, Fellheim, Bayern, Deutschland (Sohn von Jakob Joseph Abraham Dannhauser und Sara Uffenheimer); gestorben 22 Jul 1819, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich.

    Weitere Ereignisse:

    • Event: 14 Sep 1791, Innsbruck, Tirol, Österreich; Erwerb des Hauses Schlossergasse 15, damals Judengasse, Haus Nr. 107, von Sara Dannhauser um 1600 Taler.
    • Event: 1809, Schlossergasse 15 (ehemals Judengasse, Haus Nr. 107), Innsbruck, Tirol, Österreich; Überfall und Plünderung durch die Tiroler Aufständischen. Abraham Dannhauser trägt schwere Verletzungen davon.
    • Immigration: 1784, Innsbruck, Tirol, Österreich
    • Religion: mosaisch
    • Residence: Schlossergasse 15 (ehemals Judengasse, Haus Nr. 107), Innsbruck, Tirol, Österreich

    Notizen:

    Quellen:
    Original-Datenbank
    IFZ Uni Innsbruck "pmaske"
    Koeb, Dannh., TLA,

    Laut JMH-Archiv A2418 1754 grboren

    Abraham heiratete Esther Weil 1791. Esther wurde geboren 1750, Bayern, Deutschland; gestorben 29 Jul 1829, Innsbruck, Tirol, Österreich?; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich. [Familienblatt]


  2. 21.  Esther Weil wurde geboren 1750, Bayern, Deutschland; gestorben 29 Jul 1829, Innsbruck, Tirol, Österreich?; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich.

    Notizen:

    Original-Datenbank
    IFZ Uni Innsbruck "pmaske"

    Quellen:
    The Dannhauser Chronicle, S. 18,
    Descendants Chart, JMH Archiv A 2418

    Wohnorte
    [Adressen und Wohnorte]
    Wohnort: Innsbruck
    Adresse: Judengasse Nr. 107


    Anmerkungen: Albrich (Hrsg.), Judenbichl. Die jüdischen Friedhöfe in Innsbruck, S. 179 nennt als Todesdatum 1826

    wird als Schutzjüdin geführt

    Kinder:
    1. Elias Dannhauser
    2. Jonathan/Johann (Jean) Dannhauser wurde geboren 05 Feb 1795, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    3. Josef Dannhauser wurde geboren 1793, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    4. Karoline Dannhauser wurde geboren 1792, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 19 Jun 1879, Salach, Baden-Württemberg, Deutschland.
    5. 10. Ezechiel Dannhauser wurde geboren 1796, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 24 Jan 1869, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet 26 Jan 1869, Westfriedhof, Innsbruck, Tirol, Österreich.


Generation: 6

  1. 40.  Jakob Joseph Abraham Dannhauser wurde geboren 1742, Fellheim, Bayern, Deutschland; gestorben 1790, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich.

    Weitere Ereignisse:

    • Immigration: 1784, Innsbruck, Tirol, Österreich
    • Occupation/Beruf: Hausierer
    • Religion: mosaisch
    • Residence: Schlossergasse (ehemals Judengasse), Innsbruck, Tirol, Österreich

    Notizen:

    Quellen:
    Thomas Albrich (Hrsg.), Judenbichl. Die jüdischen Friedhöfe in Innsbruck, S. 179.
    Original-Datenbank
    IFZ Uni Innsbruck "pmaske"
    TLA

    Jakob — Sara Uffenheimer. Sara (Tochter von Jonathan Uffenheimer und May) wurde geboren um 1745; gestorben vor 1815, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich. [Familienblatt]


  2. 41.  Sara Uffenheimer wurde geboren um 1745 (Tochter von Jonathan Uffenheimer und May); gestorben vor 1815, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich.

    Weitere Ereignisse:

    • Residence: von 1784, Schlossergasse 15 (ehemals Judengasse, Haus Nr. 107), Innsbruck, Tirol, Österreich

    Notizen:

    Quellen:
    Original-Datenbank
    IFZ Uni Innsbruck "pmaske"
    TLA, Tänzer
    Thomas Albrich (Hrsg.), Judenbichl. Die jüdischen Friedhöfe in Innsbruck, Innsbruck 2010, S. 179.

    Kinder:
    1. Mingin Dannhauser
    2. Rebeka Dannhauser
    3. (Madl) Dannhauser
    4. 20. Abraham Dannhauser wurde geboren 1764, Fellheim, Bayern, Deutschland; gestorben 22 Jul 1819, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    5. Judit Dannhauser
    6. Jonathan Dannhauser
    7. Joseph Dannhauser
    8. Samuel Dannhauser wurde geboren um 1775; gestorben 18 Mrz 1847; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich.


Generation: 7

  1. 82.  Jonathan Uffenheimer wurde geboren um 1680, Uffenheim, Bayern, Deutschland ? (Sohn von ? Uffenheimer und ? ?); gestorben nach 1758.

    Weitere Ereignisse:

    • Immigration: 1725, Hohenems, Vorarlberg, Österreich
    • Occupation/Beruf: Kaufmann, Hoffaktor
    • Occupation/Beruf: um 1719, Innsbruck, Tirol, Österreich; Heereslieferant
    • Occupation/Beruf: von 1739 bis 1749, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; Vorsteher der jüdischen Gemeinde
    • Occupation/Beruf: 1745, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; Heereslieferant (österreichischer Erbfolgekrieg, Vorarlberger Landesdefension)
    • Occupation/Beruf: Dez 1753, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; Speditions- und Hoffaktorenpatent
    • Residence: von um 1699 bis 1725, Innsbruck, Tirol, Österreich
    • Residence: von 1725, Hohenems, Vorarlberg, Österreich
    • Biography: Jonathan Uffenheimer stammte vermutlich aus der Stadt Uffenheim in Bayern, die 1699 das fragwürdige "Privileg" erhielt, keine Juden mehr aufnehmen zu "müssen". Etwa 1700 kam Uffenheimer nach Innsbruck und heiratete eine Tochter von Abraham May, einem der beiden Hofjuden der Habsburger in Innsbruck. Jonathan Uffenheimers Erfolge als Kaufmann waren wechselhaft. Von den Problemen ist in der Überlieferung wie so oft mehr die Rede, als von den alltäglich-reibungslosen Geschäften. 1719/20 versuchte er sich gemeinsam mit seinem Schwiegervater May als Heereslieferant. "Sie beschafften Uniformen für ein tirolisches Bataillon, das wegen des Spanischen Erbfolgekrieges nach Italien zog. Die Lieferung war aber von ungenügender Qualität, und es folgte ein Rattenschwanz von Prozessen, jeder gegen jeden." (Thomas Albrich) 1725 übersiedelte Jonathan Uffenheimer mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen Jakob und Maier Jonathan nach Hohenems, wo er gegen 25 Gulden Schutzgeld aufgenommen wurde. Drei weitere Söhne, Gabriel, Josua und Lazar, wurden in Hohenems geboren, sowie eine unbekannte Zahl von Töchtern. 1739 wurde Jonathan Uffenheimer Vorsteher der Judengemeinde, ein Amt, dass er bis 1749 ausübte. Innerhalb der jüdischen Gemeinde kam es zu Rivalitäten mit Josle Levi, der 1745 nach der gewaltsamen Auflösung der kleinen jüdischen Gemeinde in Sulz nach Hohenems gekommen war - und 1749 seine Nachfolge antrat. Uffenheimer erhielt 1753 ein "Speditions- und Hoffaktorenpatent", das ihm den Aufenthalt und die Reise innerhalb der Monarchie wesentlich erleichterte. Immer wieder betätigte er sich als Heereslieferant, so 1745 im österreichischen Erbfolgekrieg für die österreichischen Truppen und für die Vorarlberger Landesdefension. Auch sein Sohn Maier Jonathan wurde k.k. Hoffaktor und Heereslieferant, z.B. im "Siebenjährigen Krieg" von 1756 bis 1763. Jonathan Uffenheimer starb nach 1758. Sein Grab ist unbekannt.

    Notizen:

    Quellen:
    Thomas Albrich, "Die Uffenheimer in Innsbruck, Hohenems, Breisach und Wien", in: Thomas Albrich (Hg.), Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol. Vom Mittelalter bis in die Gegenwart, S.87-S.111;
    http://www.geni.com/people/Jonathan-Uffenheimer/6000000005219916725 (5.10.2012);
    Werner L. Frank, THE EARLY UFFENHEIMER FAMILY, Calabasas, California USA, January 2002;
    Original-Datenbank IFZ Uni Innsbruck "pmaske"

    Jonathan heiratete May um 1700, Innsbruck, Tirol, Österreich. (Tochter von Abraham May und ? ?) wurde geboren um 1680, Innsbruck, Tirol, Österreich. [Familienblatt]


  2. 83.  May wurde geboren um 1680, Innsbruck, Tirol, Österreich (Tochter von Abraham May und ? ?).

    Notizen:

    Quellen:
    Thomas Albrich, "Die Uffenheimer in Innsbruck, Hohenems, Breisach und Wien", in: Thomas Albrich (Hg.), Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol. Vom Mittelalter bis in die Gegenwart, S.87-S.111

    Kinder:
    1. Jakob Uffenheimer wurde geboren vor 1718, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 06 Jan 1788, Wien, Wien, Österreich.
    2. Maier Jonathan Uffenheimer wurde geboren 1719, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 20 Okt 1789, Hohenems, Vorarlberg, Österreich.
    3. Gabriel Jontef Uffenheimer z. Büchse (Hohenems) wurde geboren 1727, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; gestorben 28 Jul 1806, Wien, Wien, Österreich.
    4. n Uffenheimer gestorben um 1729, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; wurde bestattet Jüdischer Friedhof, Hohenems, Vorarlberg, Österreich.
    5. Josua Uffenheimer wurde geboren um 1730, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; gestorben 1786, Kippenheim, Baden-Württemberg, Deutschland.
    6. Lazarus Uffenheimer wurde geboren um 1740, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; gestorben um 1814, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    7. 41. Sara Uffenheimer wurde geboren um 1745; gestorben vor 1815, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    8. n Uffenheimer gestorben um 1763, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; wurde bestattet Jüdischer Friedhof, Hohenems, Vorarlberg, Österreich.


Generation: 8

  1. 164.  ? Uffenheimer gestorben 1734; wurde bestattet Jüdischer Friedhof, Hohenems, Vorarlberg, Österreich.

    Notizen:

    Quellen:
    Raitbücher der Reichsgrafschaft Hohenems 1641 bis 1765/66, Vorarlberger Landesarchiv, Hds. u. Cod. Reichsgrafschaft Hohenems 249, S. 21;
    Bernhard Purin: "Der Hohenemser Judenfriedhof im 17. und 18. Jahrhundert", in: Montfort, 41. Jg., 1989, H. 3/4, S. 234

    Begraben:
    Quellen: Grabstein nicht mehr vorhanden - Grabnummer unbekannt

    ? — ? ?. [Familienblatt]


  2. 165.  ? ?
    Kinder:
    1. 82. Jonathan Uffenheimer wurde geboren um 1680, Uffenheim, Bayern, Deutschland ?; gestorben nach 1758.

  3. 166.  Abraham May

    Notizen:

    Quellen:
    Thomas Albrich, "Die Uffenheimer in Innsbruck, Hohenems, Breisach und Wien", in: Thomas Albrich (Hg.), Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol. Vom Mittelalter bis in die Gegenwart, S.87-S.111

    Abraham — ? ?. [Familienblatt]


  4. 167.  ? ?
    Kinder:
    1. 83. May wurde geboren um 1680, Innsbruck, Tirol, Österreich.