Hermann Hirsch

männlich 1829 - 1902  (73 Jahre)


Generationen:      Standard    |    Vertikal    |    Kompakt    |    Rahmen    |    Nur Text    |    Ahnenliste    |    Medien

Weniger Details
Generation: 1

  1. 1.  Hermann Hirsch wurde geboren 31 Okt 1829, Kriegshaber, Augsburg, Bayern, Deutschland; gestorben 08 Dez 1902, Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland.

    Weitere Ereignisse:

    • Emigration: 1900, Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland
    • Immigration: 1860, Hohenems, Vorarlberg, Österreich
    • Occupation/Beruf: Hohenems, Vorarlberg, Österreich; Fabrikant (Stärkefabrik), Lotteriekollektant
    • Occupation/Beruf: von 1885 bis 1900, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; Vorsteher der Israelitischen Kultusgemeinde
    • Residence: von 1865, Marktstraße 15 (Christengasse 25), Hohenems, Vorarlberg, Österreich
    • Lebenslauf: Hermann Hirsch wurde am 31. Oktober 1829 in Kriegshaber (Augsburg) geboren. 1860 wanderte er nach Hohenems ein heiratete Regina Bernheimer, die Tochter des Kaufmanns Salomon Bernheimer und Klara Brettauer. Hermann Hirsch betätigte sich als Lotteriekollektant und erwarb die Stärkefabrik von Eduard Löwenberg. Spätestens 1865 zog die Familie, zu der inzwischen auch die drei Töchter Henriette, Clementine und Flora gehörten, ins Haus von Salomon Bernheimer in der Christengasse. 1810 hatte Bernheimers Bruder Benedikt als erster Jude in der Christengasse dieses Haus erworben. Hermann Hirsch wurde 1885 zum Kultusvorsteher der Israelitischen Gemeinde gewählt, ein Amt, das er bis 1900 innehatte, als er sich ins Privatleben zurückzog und nach Stuttgart zu seinen Töchtern übersiedelte, wo er 1902 verstarb.

    Notizen:

    Original-Datenbank
    Kollektivbiographie

    Quellen
    E1: {TM-1860}
    E2: {TM-1880}
    A: {SM}
    B: {Tä502}; {Tä502}; {WL-1861}; {SM}

    Berufe
    [Beruf und Status]
    0001: Lotteriekollektant
    0001: Stärkefabrikant
    1861: Fabrikant
    1885-1900: Kultusvorsteher
    1902: Privatier

    Wohnorte
    Einwanderungsjahr: 1860
    Adresse Sterbematriken: Stuttgart
    [Auswanderung]
    Auswanderungsort 1: Stuttgart
    Auswangderungsjahr 1: 1900

    MEMO
    [Anmerkungen]
    Tänzer 724 - Biographisches bei Tänzer 356
    Hermann Hirsch aus Kriegshabern {TM 1860}; Aufnahme 1860 {LgDb-Sch385/433} Hermann Hirsch übernahm die von Eduard Löwenberg erbaute Stärkefabrik. {Tä502} Er übersiedelte 1900 zu seinen Kindern nach Stuttgart {Tä3
    Sterbematriken Nr.: A
    Zusatz Sterbematriken: Hermann Hirsch, Verw. Privatier aus Hohenems

    Gestorben:
    o.A.

    Hermann heiratete Regina Bernheimer 17 Dez 1860. Regina (Tochter von Salomon (Seligmann) Bernheimer (Levi) und Klara Brettauer) wurde geboren 11 Mrz 1825, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; gestorben 20 Jul 1877, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; wurde bestattet Jüdischer Friedhof, Hohenems, Vorarlberg, Österreich. [Familienblatt]

    Kinder:
    1. Henriette Hirsch wurde geboren 22 Okt 1861, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; gestorben 06 Apr 1901, Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland; wurde bestattet Augsburg, Bayern, Deutschland.
    2. Clementine Hirsch wurde geboren 16 Apr 1863, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; gestorben 12 Aug 1936, Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland.
    3. Flora Hirsch wurde geboren 26 Jun 1864, Hohenems, Vorarlberg, Österreich; gestorben 17 Jul 1864, Hohenems, Vorarlberg, Österreich.

Generation: 2