Ferdinand Brettauer

Ferdinand Brettauer

männlich 1852 -

Generationen:      Standard    |    Kompakt    |    Nur Text    |    Nachkommenliste    |    PDF

Weniger Details
Generation: 1

  1. 1.  Ferdinand BrettauerFerdinand Brettauer wurde geboren 11 Okt 1852, Hohenems, Vorarlberg, Österreich.

    Weitere Ereignisse:

    • Event: 1908, Villa Liebenstein, Bregenz, Vorarlberg, Österreich
    • Occupation/Beruf: bis 1904, Bregenz, Vorarlberg, Österreich; Bankier, Leiter der Bank "Ludwig Brettauers sel. Erben" in Bregenz
    • Occupation/Beruf: von 1904, Bregenz, Vorarlberg, Österreich; Bankier, Leiter der Filiale der "Bank für Tirol und Vorarlberg"
    • Occupation/Beruf: von 30 Sep 1916; Aufsichtsratsmitglied des Vorarlberger Zementwerks Lorüns und Ludesch
    • Residence: nach 1852, Hohenems, Vorarlberg, Österreich
    • Residence: vor 1904, Bregenz, Vorarlberg, Österreich
    • Lebenslauf: Ferdinand Brettauer wurde am 11. Oktober 1852 als eines von zwölf Kindern von Emanuel Brettauer und Elise Wolf in Hohenems geboren. Sein Vater hatte zusammen mit seinen Brüdern als Rotgerber und Lederhändler gearbeitet, zugleich aber auch das Bankgeschäft ihres Vaters Ludwig Lämle Brettauer übernommen. Schon sein Urgroßvater Herz Lämle Brettauer hatte um 1800 als erster in Hohenems ein Geldwechselgeschäft begonnen. 1888 wurde das Hohenemser Bankhaus aufgelassen. Übrig blieb das Bregenzer Bankgeschäft „Ludwig Brettauers sel. Erben“, das Ferdinand Brettauer eigenständig führte, bis er 1904 mit Hans Sonvico (Bankhaus „Payr & Sonvico“) in Innsbruck gemeinsam die Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV) begründete. Ferdinand Brettauer leitete noch bis 1918 die Bregenzer Filiale der BTV. 1908 ersteigerte Ferdinand Brettauer das Anwesen Villa Liebenstein in Bregenz, das allerdings schon zwei Jahre später erneut den Besitzer wechselt. 1916 wurde er Aufsichtsratsmitglied der Vorarlberger Zementwerke. Ferdinand Brettauer blieb unverheiratet und kinderlos, wann er verstarb ist unbekannt.

    Notizen:

    Original-Datenbank
    Kollektivbiographie

    Quellen:
    Tänzer, 481, 698;
    Ferdinand Brettauer führte bis 1904 die Bankniederlassung "Ludwig Brettauers sel. Erben" in Bregenz. Danach leitet er als Direktor die nunmehrige Filiale der neugegründeten "Bank für Tirol und Vorarlberg";
    Geburtsmatriken Hohenems, Nr.: 1852/13;
    A: {VfbDb-1891/1762}; {FR}
    B: {Tä481}; {FR}

    Berufe
    [Beruf und Status]
    0001: Bankier in Bregenz
    0002: Bankier in Bregenz

    Wohnorte
    [Matriken]
    Adresse Geburtsmatriken: o.A.
    [Auswanderung]
    Auswanderungsort 1: Bregenz
    Auswangderungsjahr 1: unb.

    MEMO
    [Anmerkungen]
    Tänzer 698
    Ferdinand Brettauer führte bis 1904 die Bankniederlassung "Ludwig Brettauers sel. Erben" in Bregenz. Danach leitet er als Direktor die nunmehrige Filiale der neugegründeten "Bank für Tirol und Vorarlberg". {Tä481}
    [Matriken]
    Geburtsmatriken Nr.: 1852/13