Rosamunda Steiner

weiblich 1817 -


Generationen:      Standard    |    Vertikal    |    Kompakt    |    Rahmen    |    Nur Text    |    Ahnenliste    |    Medien

Weniger Details
Generation: 1

  1. 1.  Rosamunda Steiner wurde geboren 03 Apr 1817, Innsbruck, Tirol, Österreich (Tochter von Martin Steiner und Johanna Seligmann).

    Weitere Ereignisse:

    • Emigration: nach 1855, Philadelphia, Pennsylvania, United States (USA)
    • Residence: nach 1856, New York City, New York, United States (USA)

    Notizen:

    Quellen:
    Original-Datenbank
    IFZ Uni Innsbruck "pmaske"
    GMI, MB Ibk

    MEMO
    Meldebücher Ibk, Bd. 1/4 1856: nicht mehr mit Familie gemeldet.

    Rosamunda heiratete David Wimpfheimer 1839. David (Sohn von Moses Wimpfheimer und Bessle (Babette?) Pessel Hirsch? oder Henle) wurde geboren 1818, Ichenhausen, Bayern, Deutschland; gestorben 1888. [Familienblatt]

    Kinder:
    1. Eugene Wimpfheimer
    2. Adolph Wimpfheimer wurde geboren 1840, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    3. Maximilian Wimpfheimer wurde geboren 1841, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 1862, Antietam, Maryland, United States (USA).
    4. Pauline Wimpfheimer wurde geboren 1842, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 1918, New York City, New York, United States (USA).
    5. Charlotte Wimpfheimer wurde geboren 1845, Innsbruck, Tirol, Österreich.

Generation: 2

  1. 2.  Martin Steiner wurde geboren 1774, Chodová Planá (Kuttenplan), Plzenský kraj, Tschechien; gestorben 21 Apr 1864, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet Judenbichl, Innsbruck, Tirol, Österreich.

    Weitere Ereignisse:

    • Immigration: 1811, Innsbruck, Tirol, Österreich
    • Occupation/Beruf: Innsbruck, Tirol, Österreich; Essigfabrikant, Brauereibesitzer
    • Religion: mosaisch
    • Residence: Obere Sillgasse 271, Innsbruck, Tirol, Österreich
    • Lebenslauf: Martin Steiner wurde 1774 in Chodova Planá (Kuttenplan) in Böhmen geboren. Als er 1864 im Alter von 90 Jahren verstarb, gehörte der Unternehmer zu den Pionieren unter den jüdischen Fabrikanten in Tirol. Steiner kam 1811 aus München nach Innsbruck und errichtete dort schon im gleichen Jahr eine Essigfabrik. Dies war unter den damaligen Rechtsverhältnissen nur mit der Unterstützung eines christlichen Strohmannes möglich, der offiziell die Liegenschaft erwarb und die Bewilligung zur Einrichtung der Essigsiederei bekam. 1814 konnte der Betrieb auf Steiner und seinen Partner Abraham Wihl umgeschrieben werden. Die kleine Fabrik stand ganz im öffentlichen Interesse, denn schließlich konnte damit endlich der teure Import von Weinessig vermindert werden und die Produktion in einem heimischen Betrieb stattfinden. 1822 beantragte Steiner die Bewilligung für die Gründung einer Brauerei. Drei alteingessessene Bierbrauer protestierten dagegen bei der k.k. Hofkanzlei und die Angelegenheit zog sich bis 1827 hin, als Steiner und sein christlicher Partner Johann v. Dietrich endlich den Betrieb aufnehmen konnten. Das "Bürgerliche Bräuhaus" in Innsbruck entwickelte sich zu einem der wichtigsten Betriebe der Stadt. Steiner war zu diesem Zeitpunkt auch zu einer Führungspersönlichkeit der kleinen jüdischen Gemeinschaft in Innsbruck geworden und bemühte sich, das Leben der Gemeinde in erträglichen Bahnen zu organisieren. 1837 übernahm Steiner die Brauerei alleine und übergab sie schließlich 1848 an seinen Sohn Max. Doch Martin Steiner wollte sich noch mit 74 Jahren nicht völlig vom Geschäft zurückziehen, erst wenige Jahre vor seinem Tod übergab er auch die Brauereirechte ganz an seinen Sohn Max, der allerdings 1861 Konkurs anmelden musste. Sein Sohn Sigmund führte weiterhin erfolgreich die Essigfabrikation weiter. Die Familie litt lange unter der Gesetzgebung, die ihnen die freie Ansiedlung und damit die Ehebewilligung in Innsbruck nicht gestattete. Sigmund Steiner konnte erst nach 1867 heiraten und Martin Steiners Töchter mussten ins Ausland ziehen, um dort heiraten zu können. Martin Steiner starb am 21 April 1864 in Innsbruck und wurde als einer der letzten am alten Friedhof am Judenbühel vor den Toren der Stadt beerdigt.

    Notizen:

    Quellen:
    Original-Datenbank
    IFZ Uni Innsbruck "pmaske"
    GMI, MB Ibk
    Thomas Albrich, "Martin Steiner: Gründer des 'Bürgerlichen Bräuhauses' in Innsbruck", in: Thomas Albrich (Hg.), Von Salomon Sulzer bis "Bauer und Schwarz". Jüdische Vorreiter der Modern in Tirol und Vorarlberg, Innsbruck 2009, S. 95-130;
    TLA, Meldebücher Innsbruck, Bd. 1/4 1856, St. 119.
    GMI, Einlage I (18.10.1935);
    Thomas Albrich (Hrsg.), Judenbichl. Die jüdischen Friedhöfe in Innsbruck, Innsbruck 2010.

    MEMO
    Q. TLA, Meldebücher Innsbruck, Bd. 1/4 1856, St. 119.
    GMI, Einlage I (18.10.1935)

    Begraben:
    Am 13.08.1901 umgebettet nach Grab Nr. 30, Grabfeld I

    Beerdigt am Judenbichl

    Am 15011866 umgebettet in Grab Nr. 35, israelitische Abteilung (=1. Friedhof 1864-1890 am Standort des späteren Westfriedhofs)

    Gestorben:
    Altersschwäche

    Martin — Johanna Seligmann. Johanna wurde geboren 1791, Landau, Rheinland-Pfalz, Deutschland; gestorben 07 Jul 1868, Innsbruck, Tirol, Österreich. [Familienblatt]


  2. 3.  Johanna Seligmann wurde geboren 1791, Landau, Rheinland-Pfalz, Deutschland; gestorben 07 Jul 1868, Innsbruck, Tirol, Österreich.

    Weitere Ereignisse:

    • Immigration: vor 1824, Innsbruck, Tirol, Österreich
    • Residence: Nr. 271, Innsbruck, Tirol, Österreich

    Notizen:

    Quellen:
    Original-Datenbank
    IFZ Uni Innsbruck "pmaske"
    MB Ibk

    MEMO
    Q. TLA, Meldebücher Innsbruck, Bd. 1/4 1856; Bd. 1/9 1867, St. 89: Geburtsjahr hier 1791;

    Kinder:
    1. Rosalia Steiner wurde geboren 17 Jun 1814, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    2. Adelheid Steiner wurde geboren 23 Okt 1815, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    3. 1. Rosamunda Steiner wurde geboren 03 Apr 1817, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    4. Wilhelmine Steiner wurde geboren 28 Apr 1818, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    5. Mathilde Steiner wurde geboren 12 Jul 1820, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    6. Gabriele Steiner wurde geboren 22 Sep 1821, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 1890, California, United States (USA).
    7. Max Steiner wurde geboren 02 Mai 1823, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 14 Jan 1892, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet 17 Jan 1892, Westfriedhof, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    8. Sigmund Steiner wurde geboren 13 Jul 1824, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 17 Mrz 1897, Innsbruck, Tirol, Österreich; wurde bestattet 18 Mrz 1897, Westfriedhof, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    9. Emma Steiner wurde geboren 21 Sep 1827, Innsbruck, Tirol, Österreich.
    10. Adolph Steiner wurde geboren 19 Okt 1829, Innsbruck, Tirol, Österreich; gestorben 1887, San Francisco, California, United States (USA).